Professionelles Stereo-, Stem- and Vinyl-Mastering

Einsatz von professioneller Hard- und Software

Beim Mastering muss mit Sorgfältigkeit mit dem Songmaterial umgegangen werden. Deshalb benutze ich ausschließlich erstklassige Hardware und Software-Plugins.

Schnelle Bearbeitung

Das Mastering wird innerhalb von 10 Arbeitstagen (Montag bis Freitag) nach Bestätigung des Projekts bearbeitet. Für eiligere Projekte biete ich gegen Express-Aufschlag eine noch schnellere Bearbeitung an.

Kostenlos:

Kurzanalyse deines Songmaterials und Demo-Mastering auf Anfrage.

Rabatt für das Stereo-, Stem- und Vinyl-Mastering

2-4 Songs -10% / 5-8 Songs -20% / ab 9 Songs -30%
 
 

100% Handgemachtes Mastering!

Keine automatisierten Prozesse, ich werde individuell an deinem Projekt arbeiten!

 
 

Audio-Restauration

Knackser, Übersteuerung und Brummen entfernen.

 
 

EQing

Hochwertiges dynamisches und statisches Equalizing

 
 

Hochwertiges EQing

Aufbau des Sounds, "Air" und Low End hinzufügen

 
 

Hochwertige Kompression

Genaueste Optimierung der dynamischen Struktur

 
 

Sättigung

Hinzufügen brillianter Röhren- und Bandsättigung

 
 

Analoge Summierung

Summierung mit dem erstklassigen Neve 8816-Summing-Mixer

 
 

Limiting

Erreichen konkurrenzfähiger Lautheitswerte

Das Mastering bei audiobench wird mit hochwertigster analoger Hardware und aktuellsten digitalen Plugins durchgeführt.

audiobench bietet klassisches Stereo- und Stem-Mastering an. Für das Stem-Mastering besteht die Möglichkeit der analogen Summierung über den erstklassigen Neve 8816 Summierer.

Für die Veröffentlichung von CDs erstelle ich dir das benötigte DDP-Image und für Vinyl-Veröffentlichungen erstelle ich in Absprache mit dem jeweiligen Presswerk ein spezielles Vinyl-Pre-Master, welches sicherstellt, dass es nach der Pressung nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Projekte

Mortal Flesh
Warmongers EP
Mortal FleshWarmongers EP

Metal
Full production – Recording | Mixing | Mastering
Mortal Flesh on Spotify / YouTube Music / facebook

Gavin Ferguson
Not Right
Gavin FergusonNot Right

Pop
Mastering
gavinferguson.co.za

The Alchemy Index
A Bitter Township
The Alchemy IndexA Bitter Township

Post-Hardcore
Mixing | Mastering
456recordings.com

I, Assailant
Envision; Invade
I, AssailantEnvision; Invade

Metalcore
Mixing | Mastering
456recordings.com

Obliterationist
Hollow Sphere of Damnation
ObliterationistHollow Sphere of Damnation

Deathcore
Mixing | Mastering
studiohaga.net

ADSX with Hanoben
A.C.I.D. SEX
ADSX with HanobenA.C.I.D. SEX

Acid House
Mastering
injection records on bandcamp / on discogs

Preise

Standard-Mastering

64

pro Song*

Stem-Mastering

89

pro Song* **

Express

+20

pro Song

Mastering für Vinyl

+20

pro Song

*  Rabatt: 2-4 Songs -10% / 5-8 Songs -20% / ab 9 Songs -30%
**  Inklusive analoger Summierung

Vinyl-Pre-Master

179

pro Veröffentlichung

DDP-Image (CD)

89

pro Veröffentlichung

Anfrage für Mastering-Dienstleistungen

Kein Spam, Daten werden nicht länger, als für diese Anfrage benötigt, gespeichert!




    Standard-MasteringStem-Mastering

    Optional:


    Priorisierte Behandlung/ExpressMastering für Vinyl

    Vinyl-Pre-MasterDDP-Image für CD

     



    Weitere Informationen:

    Dateiformate & Lieferung

    Akzeptierte Dateiformate

    *.wav, *.aif, *.aiff

    Samplerate und Bittiefe

    Um das Mastering bestmöglich durchführen zu können, sollten die Dateien in der Original-Samplerate und Bittiefe des Mixing-Prozesses geliefert werden.

    Das Wichtigste: Keine Konvertierungen vor dem Mastering!

    Sinnvolle Werte sind…
    …für die Samplerate: 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 192 kHz
    …für die Bittiefe: 24 Bit, 32 Bit, 32 Bit float

    Lieferung der Dateien

    Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten die Dateien deutlich beschriftet sein und ab 2 Dateien in einer zip-Datei zusammengefasst geliefert werden.

    Demo-Mastering

    Um als Neukunde meinen Service auszuprobieren, biete ich dir auf Anfrage das kostenlose Mastering einer deiner Songs an. Ob ich dir ein kostenloses Demo-Mastering anbieten kann, hängt in erster Linie von meiner aktuellen Auslastung ab, bitte sei mir nicht böse, falls es nicht klappen sollte.

    Sollte es klappen, erhältst du ein Demo-Mastering von mir und kannst dann entscheiden, ob du das Mastering bezahlen möchtest oder nicht.

    Standard-Mastering

    Das Mastering einer Stereo-Datei.

    Das Standard-Mastering beinhaltet alle klanglich und technisch erforderlichen Arbeitsschritte, um deinen Song für eine digitale Veröffentlichung (Streaming und CD) bereit zu machen.

    Neben den rein technischen Arbeitsschritten die ich ausführe, mache ich deinen Song in Bezug auf Frequenzgang, Dynamik und Lautheit konkurrenzfähig.

    Stem-Mastering

    Unter Stem-Mastering versteht man die Durchführung des Masterings aus mehreren Einzelspuren der Mischung, welche die verschiedenen Instrumentengruppen beinhalten. Auf diese Weise können die Bearbeitungen im Mastering differenzierter vorgenommen werden, was das Ergebnis deutlich verbessern kann.

    Das Stem-Mastering beinhaltet natürlich auch die Arbeitsschritte des Standard-Masterings, wobei wesentlich präziser in das Klangbild eingegriffen werden kann.

    Welche Stems für das Mastering erzeugt werden, muss im Einzelfall entschieden werden. In den meisten Fällen ist das Erstellen der folgenden Stems sinnvoll:

    Stem 1: Rhythmus / Schlagzeug / Percussion
    Stem 2: Bass
    Stem 3: Rhythmus- und Melodieinstrumente
    Stem 4: Gesang

    Im Einzelfall sind weitere Aufteilungen sinnvoll. Das können wir gerne vorab besprechen.

    Erstellung der Stems

    1. Alle Master-Bus-Bearbeitungen, die ausschließlich zur Erhöhung der Lautheit eingefügt wurden (Limiter etc.) müssen entfernt werden. Alle anderen Bearbeitungen sollten auf dem Master-Bus belassen werden.
    2. Um die Stems zu erzeugen, müssen jeweils die anderen Kanäle der Mischung stumm geschaltet werden. Die Level und etwaige Automationen dürfen nicht verändert werden. Die Stems müssen die  jeweils zugehörigen Effektwege beinhalten.
    3. Alle Stems zusammen abgespielt müssen die ursprüngliche Mischung widerspiegeln. Bitte überprüfe das genau!

    Vinyl-Pre-Master

    Die Veröffentlichung deiner Musik auf Vinyl bedarf einiger Vorüberlegungen. Diese möchte ich hier kurz anführen. Genaueres besprechen wir dann konkret zu deiner Produktion.

    Das Vinyl-Pre-Master kann entweder auf Grundlage von bereits gemasterten Songs (für die digitale Veröffentlichung) erstellt werden oder in einem Mastering für verschiedene Zielmedien integriert stattfinden.

    Wozu ein Vinyl-Pre-Master?

    Da die Schallplatte als Medium besondere Eigenschaften in der Wiedergabe von Musik aufweist und auch der Schnitt des Masters für die Pressung technische Voraussetzungen mit sich bringt, sollten diese idealerweise bereits bei der Mischung, aber spätestens im Mastering Beachtung finden.

    Klangliche Bearbeitung

    Wie bereits erwähnt, muss dem Songmaterial für die Vorbereitung auf eine Pressung auf Vinyl eine besondere Bearbeitung zukommen. Diese führe ich vorsichtig und natürlich in abhängig vom gegebenen Songmaterial durch. Ziel ist es bei bereits finalisierten, gemasterten Songs, den Klang des Originals zu erhalten und alle für die Vinyl-Pressung problematischen Eigenschaften zu beseitigen.

    Spielzeiten

    Die Spielzeit pro Seite ist entscheidend für die Qualität des Ergebnisses. Ist die Spielzeit einer Plattenseite zu lang, muss die Rille entsprechend schmaler geschnitten werden. Daraus folgt, dass die Rille flacher geschnitten werden muss. Dies führt zu einem deutlichen Qualitätsverlust und zu Problemen bei der Wiedergabe.

    12″

    @33 1/3 RPM: Idealerweise 16 min bis 20 min, maximal 25 min

    @45 RPM: Idealerweise 6 min bis 12 min pro Seite, maximal 15 min

    10″

    @33 1/3 RPM: Idealerweise bis 9 min pro Seite, maximal 14 min

    @45 RPM: Idealerweise bis 8 min pro Seite, maximal 10 min

    7″

    @33 1/3 RPM: Idealerweise bis 5 min pro Seite, maximal 7 min

    @45 RPM: Idealerweise bis 3 min pro Seite, maximal 5 min

    Sequenzierung

    Ein maßgeblicher Unterschied im Gegensatz zur Veröffentlichung auf CD ist die Tatsache, dass Schallplatten keine konstante Wiedergabequalität bieten. Mit abnehmendem Durchmesser der Schallplatte nach innen hin, nimmt auch die verhältnismäßige Geschwindigkeit der Rille zur Nadel ab. Dies hat zur Folge, dass die Qualität der Wiedergabe höherer Frequenzen zum Inneren einer Platte hin abnimmt.

    Aus dieser physikalischen Gegebenheit ergibt sich, dass man sich für eine Veröffentlichung auf Vinyl bereits vorab Gedanken über die Abfolge der Songs pro Seite Gedanken machen sollte. Besonders “wichtige” Songs und Songs mit sehr defizilen Anteilen im hohen Frequenzbereich sollten möglichst weit nach außen auf einer Plattenseite.

    DDP-Image (CD)

    Für die industrielle Vervielfältigung einer CD wird ein DDP-Image als Pre-Master benötigt. In diesem werden, neben der Abfolge der Songs und den Pausen dazwischen, auch Metadaten für die CD-Veröffentlichung festgelegt.

    Metadaten für das DDP-Image

    Neben Metadaten wie Interpret, Songtitel, Genre usw., gibt es weitere Informationen, die in das DDP-Image integriert werden können. Ich empfehle grundsätzlich die Integration aller Codes, die eine professionelle CD-Veröffentlichung ausmachen, diese sind:

    • Labelcode – Professionelle Außenwirkung, Indikator für Senderechte
    • GTIN – 13-stellige Nummer des Barcodes, zwingende Voraussetzung für die Online-Distribution, Identifikation pro Produkt, Kennzeichnung für die Ausschüttung von Einnahmen
    • ISRC – zwingende Voraussetzung für die Online-Distribution, Identifikation pro Track, Kennzeichnung für die Ausschüttung von Einnahmen, Kennzeichnung für die Tantiemenabrechnung, fester Bestandteil bei GEMA, AUME, SUISA, GVL

    Wird unter einem Label veröffentlicht, so kümmert sich dieses im Normalfall um das Erstellen einer sogenannten Labelcopy, in dieser sind alle genannten Informationen etnhalten. Veröffentlicht man nicht unter einem Label, empfehle ich Anbieter wie z.B. zoundr.com. Diese bieten die Pressung deiner CD-Veröffentlichung und übernehmen dazu kostenlos für dich die Rolle eines Labels, indem sie dir alle genannten Codes zur Verfügung stellen.

    Revision mit DDP-Player

    Bevor das DDP-Image an das Presswerk geht, sollte es von dir genauestens geprüft werden. Hierzu sende ich dir einen DDP-Player mit deiner integrierten CD-Veröffentlichung zu. In diesem kannst du alle Verhaltensweisen deiner späteren CD überprüfen und nachvollziehen.